Beratung, Schulung, Umsetzung

Unsere Leistungen decken alle Anforderungen eines  zertifizierten Managementsystems ab - von der Einführung bis zur Betreuung.

Die Qualifizierung der Mitarbeiter kann in  entsprechend abgestimmte Schulungen durch uns erfolgen.

Zwei Mitarbeiter im Gespräch am Tisch
Qualität

ISO 9001

ISO 13485

ISO 27001

IATF 16949

Umwelt / Energie

 

ISO 14001

ISO 50001

DIN EN 16247-1

Audit

 

Systemaudit

Lieferantenaudit

Prozessaudit

Energieaudit

Complianceaudit

Nachhaltigkeit

DNK-Erklärung

Klimamanagement

Arbeitsschutz

 

ISO 45001

Gefahrgutbeauftragter

FASI / SIFA

Compliance

Rechtsaktualisierung

Fragenkataloge für Audits

Alle Auditfragen sind direkt aus den Anforderungen der Normen für Managementsysteme  abgeleitet.

Für jede Normforderung - außer bei Mindmaps -ist eine Frage formuliert, damit steht eine Checkliste für ein Systemaudit zur Verfügung.

Die Auditfragen sind in deutscher Sprache als PDF-, Excel- und als Mindmap-Datei erhältlich.

Umwelt & Energie

Arbeitsschutz
Mindmaps
Info-Sicherheit

HSEQ Software

Web SARA ist eine praxiserprobte Software, die viele Aufgabenbereiche eines HSEQ abdeckt. Die unten aufgeführten Programme / Module bilden das Web SARA und können, je nach Bedarf, einzeln oder in Kombination von Ihnen freigeschaltet werden.

 

Quick_Links

I

Testimonials

I

FAQ

Taxonomie-Verordnung sowie Anforderungen an Lieferketten und an Nachhaltigkeitsberichte enthalten Vorgaben zu Umwelt- und Klimaschutz. Unternehmen sollen u.a. die Risiken betrachten, die sich aus dem Klimawandel ergeben. Diese Forderung findet sich nun auch in ISO-Normen. Betroffen sind u.a. die ISO 9001, ISO 14001, ISO 45001, ISO 50001 und ISO/IEC 27001.

Was ist neu?

Am 23. Februar 2024 haben das International Accreditation Forum (IAF) und die Internationale Organisation für Normung (ISO) neue ISO-Anforderungen zum Klimawandel veröffentlicht.

Kapitel 4.1 Verstehen der Organisation und ihres Kontexts wird ergänzt um:

Die Organisation muss bestimmen, ob Klimawandel für sie ein relevantes Thema ist („The organization shall determine whether climate change is a relevant issue”).

In Kapitel 4.2 Verstehen der Bedürfnisse und Erwartungen der interessierten Parteien wird folgende Anmerkung eingefügt:

ANMERKUNG Maßgebliche interessierte Parteien können Anforderungen in Bezug auf den Klimawandel haben („NOTE: Relevant interested parties can have requirements related to climate change“) .

Ab wann gelten die Änderungen?

Die Änderungen gelten mit sofortiger Wirkung. Auditoren begutachten ab sofort, ob das auditierte Unternehmen das Thema Klimawandel in seinen Zielen und Strategien berücksichtigt. Eine Neuausstellung gültiger Zertifikate ist nicht erforderlich (Quelle: DQS).

Was bedeutet das für Ihr Unternehmen?

Unternehmen, die bereits Managementsysteme eingerichtet haben, müssen diese um das Thema Klimawandel ergänzen. Leitfragen können z.B. sein: Wie wirken sich extreme Wetterereignisse, steigende Temperaturen, Wassermangel oder Wirbelstürme auf Arbeitsumgebung und Produktionsanlagen aus? Wie wirkt sich der Klimawandel auf Transportwege und Lieferketten sowie auf die Verfügbarkeit von Rohstoffen und Ressourcen aus? Sie müssen Risiken ermitteln und geeignete Maßnahmen festlegen und umsetzen.

Integrierte Managementsysteme für Qualität, Umwelt, Energie und Arbeitsschutz schaffen auch im Bezug auf den Aspekt Klimawandel Synergien und erleichtern die Arbeit.

Sie brauchen Unterstützung beim Einführen und Aufrechterhalten Ihres Managementsystems? Dann rufen Sie uns an unter Tel. 0761-2928610.